Milben im Pflegebett – ein vernachlässigtes Thema
27. September 2019
Zeige alle

Die Hotellerie der Zukunft ist grün

Nachhaltigkeit und Verantwortung

Die Hoteliere der Zukunft

Nachhaltigkeit in der Hotellerie
Plastikmüll in den Weltmeeren, enorme CO2 Emissionen oder auch schwindende Eisgletscher – nicht erst seitdem die schwedische Umweltaktivisten Greta Thunberg mit Ihrer Initiative Fridays for Future weltweit für Aussehen sorgt, sind Umweltschutz und Klimawandel in aller Munde. Damit unser Planet und unsere Nachkommen eine Zukunft haben, gilt es verantwortungsbewusst mit der Umwelt und den vorhandenen Ressourcen umzugehen. Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Ökodesign können helfen, den Grundstein für eine grüne Zukunft zu legen – das gilt auch für die Übernachtungsbranche.

Die Hotellerie der Zukunft ist grün

Die Hotellerie der Zukunft ist grün

Die Hotellerie gehört zu den größten Energieverbrauchern überhaupt. Auch die CO2 Emissionen sind nicht gerade gering. Doch mit grünen Lösungen kann man dem entgegenwirken. Denn das moderne Übernachten kann auch nachhaltig und energieeffizient sein – dem Ökodesign sei Dank. Schon Kleinigkeiten können helfen. Durch den Einsatz von langlebigen und sparsamen LEDs kann beispielsweise der Stromverbrauch enorm gesenkt werden. Mit Betten aus recycelten Materialen kann die Umwelt entlastet werden. Auch bei der Auswahl der Matratzen kann man die Umwelt und die Ressourcen schonen, wenn man auf umweltfreundliche Matratzen setzt. Matratzen aus Materialien wie Bio-Naturlatex, Bio-Baumwolle und Bio-Wolle sind dabei nicht nur schonend für die Umwelt, sondern können auch einen enormen Schlafkomfort bieten. Gleichzeitig sind die natürlichen Materialien oftmals auch gesunder und besser verträglich, so dass Menschen besser und erholsamer Schlafen können. Nachhaltigkeit bedeutet auch, dass man weniger häufig neue Matratzen schafft. Hier kann eine mobile Matratzenreinigung von Medi-Clean helfen. Im Nu kann eine Matratze keimfrei gereinigt werden. Auch mit Handtüchern aus Bio-Baumwolle kann man einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Gleiches gilt auch für Bettlaken und Bettdecken oder Kopfkissen.

Nachhaltig übernachten und anhaltend wohlfühlen

Nachhaltig übernachten und anhaltend wohlfühlen

Zahlreiche Hotels machen es vor und führen ihren Betrieb inzwischen klimaneutral oder sogar klimapositiv. Mit ein wenig Kreativität lassen sich Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in jeden Hotelbetrieb bringen, ohne dass Gäste deswegen auf irgendetwas verzichten müssen. Anstelle von Plastikverpackungen können Glasverpackungen eingesetzt werden. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern sieht auch noch wesentlich schöner aus. Durch eine zeitgemäße Verglasung und eine aktuelle Heizungsanlage kann die Energiebilanz positiv beeinflusst werden. Teppiche und Polster aus natürlichen Materialien müssen nicht zwingend regelmäßig erneuert werden. Eine sorgfältige Teppichreinigung oder Polsterreinigung kann Verunreinigungen entfernen und eine Neuanschaffung überflüssig machen. Die Verabschiedung der Wegwerfmentalität hin zur Wiederverwendung kann langfristig nicht nur die Umweltverschmutzung reduzieren, sondern ebenfalls auch die Kosten senken.

Die professionelle Matratzenreinigung selbst dauert nicht einmal eine halbe Stunde und kann vor Ort erfolgen. Die Matratze kann sogar im Bett verbleiben und ist nach der Reinigung sofort wieder einsatzbereit.
Weitere Informationen zur Matratzenreinigung und zu den Kosten gibt es direkt hier.